Totenehrung 2017
Nein, geschlfen wurde hier nicht. Hier wurde hart gearbeitet
Na also, geht doch!!
Manche Vorlagen sind eben      verbesserungswürdig
Die beiden Vereine, der Musikverein „Harmonie“ Otterberg und der Männergesangverein Liederkranz Otterberg, sind zusammengekommen, um wie alljährlich am Totensonntag ihrer verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Der „Ewigkeitssonntag“, im Volksmund auch Totensonntag genannt, steht alljährlich am Ende eines Kirchenjahres. An diesem Tag ist es für uns eine Tradition und               Der erste Vorsitzende / Musikverein Otterberg ein Bedürfnis, unserer Verstorbenen in Liebe zu                      Horst Jakoby gedenken. Es sind ernste und wehmütige Gedanken, die uns in diesen Minuten bewegen. Bilder tun sich vor unserem geistigen Auge auf: Es sind Bilder der Freude, aber auch ernste Bilder. Bilder der Ausgelassenheit und Bilder der Nachdenklichkeit. Es sind Bilder aus unserem Leben, das wir mit uns lieb gewonnenen Menschen geteilt haben. Vergessen sind unsere Verstorbenen nicht, denn wir wissen, was sie uns zu Lebzeiten bedeutet haben, was wir mit ihnen erlebt haben und was sie für uns getan haben. Zeit heilt alle Wunden, sagt der Volksmund. Und wenn auch zum Teil viel Zeit verging, bleibt uns die Trauer noch lange erhalten. Oft sind es Tränen, die erlösen oder ein Gespräch mit Menschen, die das gleiche Schicksal tragen und wir merken, dass wir unser Herz etwas erleichtern können.                        Der erste Vorsitzende / Männer Gesangverein Auch der Gedanke, dass es gleich Betroffene                          Horst Klein gibt, tröstet uns. So ist es uns heute ein Trost, zusammen der Menschen zu gedenken, die leider schon zu früh von uns gegangen sind. Aber der Tod kann nur das Leben auslöschen, jedoch nicht die Erinnerungen. Dazu einige Zeilen von einem unbekannten Dichter: „Fürchte nicht im Sterben dass Dein Leib verfällt weil aus seiner Hülle sich Deine Seele schält. So wirst Du noch im Tode vom Irdischen befreit und Deine Seele findet den Weg zur Ewigkeit. Denn Deine Seele schwebt gar wunderbar ins Licht zur Ewigkeit des Schöpfers hin vor sein Angesicht.“ Aufgrund der Bedeutung, die auch Nicht-Christen betrifft, ist der Totensonntag ein stiller Tag. Wie das Totengedenken durchgeführt wird, bleibt in den meisten Gebieten den einzelnen Kirchengemeinden überlassen. In den Gottesdiensten werden zum Gedenken die Namen der Verstorbenen des Kirchenjahres verlesen, welches mit dem Totensonntag abgeschlossen wird. Der Musikverein „Harmonie“ Otterberg und der Männergesangverein Liederkranz trauern mit den Angehörigen um ihre verstorbenen Mitglieder.   Wir werden den Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren. Sie alle mögen ruhen in Frieden.